Mentoringprogramm des BSA 2019

Jetzt bewerben!

Seit jeher ist eine der Kernaufgabe des BSA die Vernetzung untereinander und nach außen, aber auch die Personalentwicklung. Der BSA verfügt über seine Fachgruppen über ein großes Potenzial an Spitzenkräften aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Diese wollen ihr Erfahrungswissen weitergeben.

Daher suchen wir junge unter 35jährige StudentInnen und AkademikerInnen, die interessiert sind, von hochqualifizierten MentorInnen Einblicke in die jeweilige Berufswelt und/oder höhere Führungsebenen zu bekommen.

Als Mentee lernst Du informelle Spielregeln kennen und erfährst, wie Du bei der Umsetzung geplanter Vorhaben strategisch-politisch herangehen kannst. Weiters ermöglicht Dir das MentorIngprogramm eine Partizipation an berufsrelevanten und/oder politischen Netzwerken.

Durch regelmäßige Treffen und den Austausch mit den MentorInnen erweiterst Du Deinen beruflichen Horizont, Dein politisches Netzwerk und Deine Kompetenzen, indem du in unmittelbarer Nähe Deines Mentors/Deiner Mentorin das Arbeitsfeld kennen lernst.

Das Programm ist für den Zeitraum eines Jahres anberaumt, der Auftakt findet am 13. Mai 2019 um 17.30 Uhr mit einem gemeinsamen Workshop statt.

 

Bewerbungen können ab sofort bis zum 26. April 2019 an office@bsa.at gesendet werden.

 

Erforderliche Unterlagen:

1. Lebenslauf
2. Motivationsschreiben (ca. eine A4-Seite)
3. Ausgefüllter Profilbogen
4. Unterschriebene Einverständniserklärung

 

Wir wenden uns an BewerberInnen bis 35 Jahre. Aufgrund einer beschränkten TeilnehmerInnenzahl, behalten wir uns vor, auf Grundlage der Bewerbungsunterlagen eine Auswahl geeigneter Mentees zu treffen.

Die Teilnahme ist kostenlos. (Die Mitgliedschaft im BSA ist nicht Voraussetzung.)

 

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme beim Mentoring-Programm.

Freundschaftliche Grüße
Barbara Huemer und Anna Vukan
(Programmleitung)

 

Programm und Ablauf

Nach Ende der Bewerbungsphase werden die Unterlagen gesichtet und 12 bis 15 Mentees zur Teilnahme am Programm eingeladen. Nach einem ersten gemeinsamen Workshop und Kennenlernen am 13. Mai im BSA wird von der Programmleitung die Zuordnung der Mentees zu einer/einem passenden Mentor/in finalisiert. Der Auftakt und das Kennenlernen der MentorInnen und Mentees erfolgt am 6. Juni.

Die Mentoring-Tandems vereinbaren anschließend selbständig wie oft, in welchem Abstand und in welchem Rahmen sie sich treffen wollen.

Zusätzlich gibt es ein Begleitprogramm, an dem die Teilnahme für die Mentees verpflichtend ist. Insgesamt gibt es drei Themenworkshops, sowie zusätzliche Vernetzungstreffen mit der gesamten Gruppe. Zwei davon finden jeweils im Betrieb einer Mentorin bzw. eines Mentors statt.

Seinen Schluss findet das Programm mit einer gemeinsamen Vernstaltung Ende März 2020.

 

Vorläufiger Zeitplan für das Rahmenprogramm